Do., 01. Okt. | UTOPIA - A HAPPENING PLACE

HOTEL GIESING

Ein dunkeldeutsches Singspiel von Cornel Franz und Markus Lehmann-Horn
Anmeldung abgeschlossen
HOTEL GIESING

Wann & Wo

01. Okt. 2020, 20:00
UTOPIA - A HAPPENING PLACE, Heßstraße 132, 80797 München, Deutschland

About The Event

deuHotel Giesing

Das Viertel bleibt dreckig und die Kunst frei

- ein dunkeldeutsches Singspiel -

Zugegeben, einen "Ball" wird es nicht geben, so wie sich das eigentlich gehört in einem ´normalen` Singspiel; aber zumindest einen Abtanz, dessen Auslöser dem Irrtum der Partei zu verdanken ist, die in ihrer Namensabkürzung einen D-Moll Akkord bemüht, um so dramatisch wie möglich ihre Besorgnis über den Zustand Deutschlands zum Ausdruck zu bringen.

Unser Thema also: Wir wollen den Kulturkampf, den die Neue Rechte mit allen denkbaren parlamentarischen und außerparlamentarischen Mitteln führt, nicht schweigend hinnehmen. Wir, das sind die Gäste und das Personal des "Hotel Giesing". Sie alle treffen sich in der Lobby, um sich über "Man wird das ja wohl noch sagen dürfen" oder "Juden in der AfD e.V." und andere emotionale sowie unterhaltsame Themen ihre Gedanken zu machen. Also mal wieder der rechten Dummheit zu zeigen, dass Intelligenz, Toleranz und Freiheit ohne Humor nicht zu haben ist und auch durch Angst-Mache nicht zum Schweigen gebracht werden können. Und funktioniert es nicht in jedem Hotel, das auch ein dreckiges Viertel sein kann, in dem die Kunst frei bleibt und Ankunft, Abreise, Übergang und Heimat gleichberichtigt nebeneinander existieren können - überall in der Welt?

Mitwirkende

Adolfo, Hotelportier: Yosemeh Adjei

Bille und Marie, Gäste:  Sibylla Duffe und Maria Helgath

Die Stammgästin: Bettina Ullrich

Jürgen "Inkognito": Jürgen Tonkel

Hotel-Lobby Pianist: Michael Gumpinger

Unser Blech: Christian Loferer (Horn; Mitglied des Bayerischen Staatsorchesters) und 4 Kollegen sowie Just-in-time-immer-wieder-überraschende-Übernachtungs-Laufkundschaft

Idee & Konzept: Cornel Franz, Markus Lehmann-Horn

Musik & Musikalische Leitung: Markus Lehmann-Horn

Text, Regie & Raum: Cornel Franz   

Video: Florian Duffe     

Grafik: Fabian Filß

PR: Kathrin Schäfer KulturPR

Share This Event