So., 31. Mai | UTOPIA - A HAPPENING PLACE

GALERIE UTOPIA w/ Tanja Hirschfeld, Franz Wechtenbruch, Bartolomiej Zabielny PUBLIC DAY

25.-31.Mai | Tanja Hirschfeld, Franz Wechtenbruch, Bartolomiej Zabielny | Vernissage FR 29.05. 16-20h, public day SO 13-18h
Anmeldung abgeschlossen
GALERIE UTOPIA w/ Tanja Hirschfeld, Franz Wechtenbruch, Bartolomiej Zabielny PUBLIC DAY

Wann & Wo

31. Mai 2020, 13:00 – 18:00
UTOPIA - A HAPPENING PLACE, Heßstraße 132, 80797 München, Deutschland

About The Event

GALERIE UTOPIA W/ TANJA HIRSCHFELD, BARTOLOMIEJ ZABIELNY, FRANZ WECHTENBRUCH // TRIALOG 

 

VERNISSAGE | FR 29.05. | 16-20H

PUBLIC DAY | SO 31.05. | 14-18H

Tanja Hirschfeld ist bekannt für ihre großformatigen, detailreichen Arbeiten in Öl. In Zusammenarbeit mit anderen Künstlerinnen (z.B. dem Kollektiv „Die Villa“) zeigt sie auch installative Arbeiten&Performances. Im Fokus steht dabei immer die weibliche Figur, oftmals in Zusammenhang mit Völkerkunde.

Die deutsch-italienische Künstlerin beschäftigt sich in ihren Arbeiten intensiv mit Masken und Trachten aus unterschiedlichen Kulturen. Während ihrer Recherche fand sie unzählige Überschneidungen der Kostümelemente. Dies bewegte sie dazu, eine Serie zu erschaffen, die unsere Weltkulturen in einer Figur vereint. Fernes, Unbekanntes und Vertrautes wird kombiniert und schafft Nähe und Dialog. Ganz nach dem Motto „all equal“ - ein aktuell politisches und zugleich emotionales Thema.  

Wichtig dabei ist, dass das Motiv kein plattes Abbild oder eine Parodie unserer Kulturen darstellt, sondern die Figur mystisch oder unnahbar wirkt und dadurch das Angstgefühl verdeutlicht, das wir vor dem Fremden spüren. In aufwendiger Lasurtechnik entstehen Ölbilder von kraftvollen, weiblichen Figuren, die Stärke und Sinnlichkeit verkörpern. Frauen werden mittels prachtvoller Kostüme, die teilweise wie Rüstungen wirken, zu majestätischen Wesen.

Für Galerie Utopia setzt die Künstlerin ihre Heroinen in Dialog mit aus Stahl und Eisen gefertigten Objekten von Franz Wechtenbruch und Bartlomiej Zabielny, die Möbel und Lichtobjekte aus ausgedienten Fahrradkomponenten kreieren.   

Es geht um die Spannung von Gegensätzen, die entsteht wenn man zerbrechliches Trägermaterial mit schweren Eisenobjekten gegenüberstellt. Dabei bietet die unter Denkmalschutz stehende Halle eine majestätische Untermalung, wobei das Größenverhältnis von Objekt zu Raum die Wirkung der Kunstwerke auf spannende Weise beeinflusst, je nachdem wo man sich in der Halle befindet.

Websites: http://www.tanjahirschfeld.com

And please also follow her on: https://www.instagram.com/tanjahirschfeld.artist/

Galerie Utopia ist ein kuratiertes Kunstprojekt, in dessen Rahmen die 1200qm große Veranstaltungshalle Utopia zum temporären Kunstraum wird. Jede Woche bespielt ein ein*e andere*r Künstler*in den Raum mit einer Arbeit. Die Aktion läuft so lange, wie die reguläre Nutzung der Halle durch die Corona Limitierungen entfällt.

Der Eintritt ist frei.

Für die Einhaltung der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln wird gesorgt.

Share This Event